Tobias Husemann entwickelt, baut und inszeniert Großpuppen, mit denen spektakuläre Shows, Veranstaltungen und Walking Acts garantiert sind. Mit den Großfiguren Dundu und Bimbi entführen Tobias Husemann und sein Team das Publikum in eine Welt voll Poesie, wie man sie beim Puppenspiel in dieser Form noch nie erlebt hat.

 

Die Großpuppen Dundu und Bimbi erreichen mit fünf Metern Höhe die Grenze der noch frei spielbaren Figuren. Durch ihre enorme Größe erscheinen die Figuren mächtig, wirken aber durch die netzartige Struktur ihrer Außenhaut trotzdem filigran. Die figürlich gehaltene Gestalt und ihre erstaunliche Beweglichkeit verleihen den Großfiguren eine verblüffend menschliche Anmutung.

Jede der Puppen wird von einem fünfköpfigen Team von speziell ausgebildeten Puppenspielern/innen animiert. Die hohe Gliederzahl und innovative Spieltechnik verleihen den Figuren eine extrem freie Spielbarkeit und ermöglicht den Spielern einzigartige Interaktionen mit dem Publikum.

 

Die universelle Persönlichkeit von Dundu und Bimbi lassen dem Zuschauer Raum für eigene Projektionen und entsprechen damit dem Ideal eines “Gliedermannes”, wie ihn Heinrich von Kleist in seinem Essay “Über das Marionettentheater” im Jahre 1810 beschrieben hatte. Das ist wohl einer der Gründe, warum Dundu bei seinen Auftritten immer wieder so eine eigentümliche Faszination auf das Publikum ausübt.